Logo
«

Weserbeatz Open Air 2024

Nazis aus dem Takt bringen!

Eintritt frei: Weserbeatz Open Air auf der Nienburger Festwiese
Festival des WESERBEATZ e.V. mit Livemusik und Infoständen am 15. Juni

Endlich ist es wieder soweit: Am Samstag, den 15. Juni findet das kostenlose Weserbeatz Open Air unter dem Motto „Nazis aus dem Takt bringen!“ auf der Nienburger Festwiese statt.

Vorbeikommen – Feiern – Informieren!
Um 15 Uhr startet das Festival mit einem Infostand-Picknick. Besucher*innen sind herzlich eingeladen eine Picknickdecke mitzubringen, sich schon mal einen der besten Plätze auf der Festivalwiese zu sichern und an den zahlreichen Infoständen von Organisationen aus der Nienburger Zivilgesellschaft zu stöbern. Für Spiel-und-Spaß-Aktionen ist ebenfalls gesorgt. Mit dabei sind zum Beispiel WABE (Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage), der Runde Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt, die Betroffenenberatung, das Get-loud-against-hate-Team aus Hoya oder der DGB. Ein Foodtruck und Getränkewagen wird ebenfalls vor Ort sein.

Livemusik
Um 15:45 Uhr startet das Bühnenprogramm. Die Besucher*innen erwarten acht Bands und ein Auftritt der Oma gegen Rechts Nienburg. Ob Pop, Rock, Punk oder Elektro – eine bunte Mischung an Musik wird geboten. Regionale Künstler*innen und überregionale Acts reichen sich das Mikro.

Festival mit Message
Das Weserbeatz Open Air fand 2017 zum ersten Mal statt, als sich Rechtsextreme in Nienburg breit machen wollten und in die Öffentlichkeit traten.

Der Vorstand des Weserbeatz e. V.s teilt mit: 
„Die jüngsten Ereignisse zeigen wie wichtig es ist, sich als Zivilgesellschaft klar gegen Diskriminierung, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und rechte Einstellungen zu positionieren und für Demokratie und Toleranz einzutreten. Lasst uns auch in diesem Jahr zusammen Nazis aus dem Takt bringen!“

Das Line Up

JOMAMI – Rock aus dem Landkreis Nienburg
Die drei Geschwister zwischen 6 und 13 Jahren haben JOMAMI Anfang 2023 gegründet. Auf ihrem Youtube-Kanal jomami-music_de veröffentlichen sie seit dem in regelmäßigen Abständen Videos zu selbst komponierten Liedern und auch Coversongs. Dabei schreiben und arrangieren sie alle eigenen Lieder ohne fremde Hilfe.

FUK – Singer-Songwriterinnen aus Bielefeld
Das Feministische Unbehagen Kollektiv – kurz FUK – widmet sich mit Ukulelen, Gesang und Selbstironie den unbehaglichen Themen des Lebens. Inhaltswarnung: Die Beiträge berühren sensible Themen wie sexualisierte Gewalt.

The Rookies – Poppunk aus Hoya
Mit ihrem melodischen Pop-Punk, musikalisch getragen durch kraftvoll treibendende Schlagzeugrhythmen, harte Gitarrenriffs und bis zu dreistimmigen Gesangsparts laden die sechs 14-21jährigen Musiker*innen zum Feiern ein. Zu Cover-Versionen von Bands wie Simple Plan, Green Day, Bowling for Soup, The Ataris und vielen weiteren bieten eine temporeiche Bühnenperformance und beziehen dabei auch gerne das Publikum aktiv mit ein.

Continuum - Rock aus Nienburg
„Blues Rock and more“, schreibt die junge Band aus Nienburg auf ihrer Instagram-Seite. Seit 2022 spielen die Drei Klassiker aus der Rock- und Metal-Geschichte und haben neuerdings auch eigene Songs im Gepäck. Es erwartet euch ein energiegeladener und absolut authentischer Auftritt!

Polaroit – Emo / Punk / Pop aus Hildesheim
Diese kraftvolle, tanzbare Mischung aus Emo, Post-Hardcore und Punk lädt sowohl zum Feiern als auch zum Weinen ein. Polaroit spielen ihre Version von Popmusik. Stets hinterfragen sich die vier Freunde dabei in ihren Positionen und Privilegien – auch im Hinblick auf die eigene Rolle im Zusammenhang mit dem Konzert als Safe Space. Die Band versteckt sich nie hinter Lautstärke und Geschwindigkeit, sondern bringt Haltung mit intelligentem Songwriting und mitreißenden Refrains in Einklang.

Clint – Punkrock aus dem Landkreis Nienburg
Das Punkrock-Trio gehört zu den zahlreichen Bands, die Mitte der 90er im Grunde dadurch entstanden sind, dass ein paar Freunde gemeinsam voller Enthusiasmus zu den Instrumenten greifen, um die Bühnen dieser Welt zu erobern. Mittlerweile blicken sie auf knapp 28 Jahre Bandgeschichte zurück.

Kochkraft durch KMA – Elektro / Punk – Headliner
Deutschsprachiger Elektropunk, in Gestalt einer saftigen Ohrfeige serviert mit viel Energie, viel Liebe, viel Wut und ein bisschen Quatsch, vielleicht auch ein bisschen mehr. Immer dem Kochkraft-Imperativ folgend: „Sei kein Arsch!“
Kochkraft durch KMA haben mit Ihrer Gründung im Handstreich das Genre „Neue Deutsche Kelle“ erfunden. Ein bisschen „Neue deutsche Welle“, aber ungleich härter. In der Folge haben sie drei EPs und das Album „Endlich Läuse“ veröffentlicht, sich mit weit über 200
Konzerten regelrecht den Allerwertesten abgespielt und dabei einen Ruf als mitreißende Liveband erworben.

MIZI – Djane aus Nienburg
Zum Abschluss des Abends legt die Nienburgerin „Mizi“ auf. Tanzt gemeinsam zu eingängigen Beats und lasst den Abend fröhlich ausklingen.

Weitere Informationen zum Line Up und zum Festival findet man unter www.weserbeatz.de
oder unter /weserbeatz auf Instagram und Facebook.

Die Veranstaltung wird vom Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage (WABE) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie durch die Neuhoff-Fricke-Stiftung, die Initiative Respekt, Meyer Haustechnik, den DGB, ver.di, IG BCE, IG BAU, IG Metall und die Stadt Nienburg gefördert und unterstützt.

Veranstalter

WESERBEATZ e.V.

Datum

Samstag, 15. Juni 2024
In Kalender eintragen

Uhrzeit

15:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Ort

Festwiese Nienburg
Weitere InformationenBei Facebook zusagen

In Kooperation mit

DGB
Rockinitiative
WABE