Logo
«

WABE Demokratiekonferenz am 25.09.2019 im Rathaus Nienburg

Autoritären Versuchungen widerstehen!

Demokratiekonferenz in Nienburg 2019
Demokratie leben! - Autoritären Versuchungen widerstehen!


Die WABE- Demokratiekonferenz am 25.9.2019 in Nienburg bietet die Möglichkeit  einen Einblick in die bisherige Arbeit des WABE-Netzwerkes zu bekommen und sich über die Perspektiven  für die Partnerschaft für Demokratie Nienburg-Verden im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und unser Engagement vor Ort in den nächsten fünf Jahren zu informieren und konstruktiv zu diskutieren. Interessierte Menschen, die die Arbeit für eine demokratische und weltoffene Gesellschaft unterstützen wollen, sind herzlich eingeladen.

Als neues Element wurde das Good-Practice-Roulette neu in die Demokratiekonferenz eingeführt.

Im Rahmen des Good-Practice-Roulettes wurden 5 Projekte vom WABE-Begleitausschuss ausgewählt, die vorgestellt werden können und nach dem Votum der Besucher*innen ausgezeichnet werden. Dabei handelt es sich um folgende fünf Projekte:

DOZ 20 Verden  Geschichtsprojekt
"Die Hälfte der Welt - 100 Jahre Kampf für die Rechte der Frauen"

 Rockinitiative Nienburg e. V. Jugend-Kulturelles Festival „WeserBeatz – Nazis aus dem Takt bringen“

Dokumentationszentrum Pulverfabrik Liebenau e. V.  Bildungs- , Begegnungs- und Kulturprojekt
"Ich will mir ein Bild vom Ganzen machen - Internationaler Jugend-Kunstworkshop"

Landeskirchliche Vereinigung Verden  
Integrationsprojekt  "Migrantinnen kommen an"

 Ev. Kirchenkreis Nienburg / Das NetzWerk im Landkreis Nienburg
Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt „NetzWerk Nienburg für Menschenrechte"

Daran schließt sich die Ideenwerkstatt unter dem Titel „Walk around“ an. Dabei werden sehr strukturiert Perspektiven für die weitere Arbeit im WABE-Netzwerk entwickelt und dokumentiert.

Der Soziologe Andreas Kemper wird mit seinem Impulsvortrag einen wissenschaftlichen Blick auf das politische Spektrum am rechten Rand ermöglichen. Die Beschreibung und Einschätzung verschiedener Szenen, wie  Rechtspopulisten,  autoritären Nationalradikalen, extremen Rechten oder Neofaschisten  bis hin zu Rechtsterroristen scheint unübersichtlicher geworden zu sein.  Andreas Kemper bringt  mit seinen Analysen und Vorträgen wichtige Hintergrundinformationen und Anregungen für die weitere Arbeit.

Andreas Kemper ist 1963 geboren, Studierte Soziologie, Philosophie und Pädagogik. Derzeit schreibt er an seiner Promotion zum Thema „Klassismus. Begriff und Gegenstand“ und ist als wissenschaftlicher Publizist zu rechtsextremen und rechtspopulistischen Bewegungen bekannt. Er gilt als profunder Kenner der Szene.

Einlassvorbehalt:
Für Menschen, die einen Ort suchen, an dem sie ihre rassistischen, sexistischen, homophoben oder anderweitig menschenverachtenden Ansichten verbreiten können, ist bei der Veranstaltung kein Platz. Die Veranstalter*innen behalten sich gemäß § 6 Versammlungsgesetz vor, den Teilnehmer*innenkreis der Veranstaltung einzuschränken
und von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, sexistische, nationalistische, militaristische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Die Veranstaltenden

Anmeldung bitte per Post oder über Email: info@wabe-info.de

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.
Um Spam zu vermeiden, bitte die sichtbaren Zeichen eingeben. Falls nicht lesbar, bitte das Bild anklicken.
Captcha
Mit einem Klick auf "Kommentar senden" bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und akzeptiere.

Autor

Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie & Zivilcourage e.V.
Veröffentlicht: Mittwoch, 18. September 2019 um 12:33 Uhr

Newsletter abonnieren

Wer unseren Newsletter abonniert, bekommt automatisch jeden Sonntag eine E-Mail, in der alle anstehenden Veranstaltungen sowie die aktuellen Artikel aller Mitgliedsorganisationen aufgeführt sind.

Um Spam zu vermeiden, bitte die sichtbaren Zeichen eingeben. Falls nicht lesbar, bitte das Bild anklicken.
Captcha

Mit einem Klick auf "Eintragen" bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und akzeptiere.