Logo
«

Infoveranstaltung: WABE fördert wieder Demokratieprojekte

WABE fördert wieder Demokratieprojekte

Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie & Zivilcourage (WABE) fördert auch im Herbst 2021 wieder Demokratieprojekte in den Landkreisen Nienburg / Weser und Verden. Interessierte Vereine können sich am 30.  August um 15.00 Uhr bei der digitalen Informationsveranstaltung über die WABE-Förderung informieren. Anmeldungen sollte bis  Mittag am Veranstaltungstag erfolgen per E-Mail kuf@wabe-info.de erfolgen.

Die lokale „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) des Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage (WABE) ist eine Kooperation der beiden Landkreise und Städte Nienburg und Verden. Sie bietet durch eine Förderung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ die Möglichkeit zur Förderung von Projekten mit den folgenden Zielsetzungen:
Leitziele
Leitziel 1: Kompetenzen zur Förderung demokratischer Diskurse werden vermittelt,
verstärkt und erprobt.
Leitziel 2: Demokratisches Engagement gegen Neofaschismus, Rechtspopulismus,
Rassismus und anderen Formen Gruppen bezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) wird auf kommunaler Ebene im Rahmen der interregionalen Kooperation gestärkt.

Programmleitlinien und WABE-Förderkriterien stehen auf der Seite www.wabe-info.de zur Verfügung. Darüber hinaus können die Antragsunterlagen (Antragsformular und Kosten-Finanzierungsplan) dort auch heruntergeladen werden.
Für weitere Informationen und Hilfe bei der Antragstellung stehen wir gerne telefonisch unter 04231 /12-456 unter der folgenden E-Mail zur Verfügung:
kuf@wabe-info.de

Beachten Sie bitte die Förderkriterien und Leitlinien des Förderprogramms. Die Projektförderung kann immer nur mit einer Laufzeit bis zum jeweiligen Jahresende beantragt werden.
Die nächste Antragsfrist endet am 9. September 2021.

Derzeit werden bereits viele Projekte durch WABE-Förderung realisiert. Zudem hat auch das Jugendforum einer Förderung für das Projekt „J-Team engagiert für Vielfalt“ der Jugendgruppe des HSG Verden, sowie Jugendgruppen in Uchte,  Stolzenau, Hoya und Langwedel zugestimmt.
Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie & Zivilcourage (WABE) wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.