Logo
«

„Nienburg/Weser = Fahrradstadt?!“

Gesprächsrunde zur Gestaltung einer Fahrrad-freundlichen Stadt

Wir möchten mit Euch/Ihnen über eine mögliche Zukunft Nienburgs als „Fahrradstadt“ sprechen und ein ökologisches Konzept für die Weiterentwicklung der Stadt entwickeln. Radwegenetz, Fußgängerzonen aber auch Tourismus könnten ebenso wie Werbeideen für die Stadt Teile eines solchen Konzepts werden.

Wir möchten mit Ihnen/Euch zu diesem Thema Gedanken und Vorschläge austauschen und dabei alle Interessen bündeln.

Dabei stellen sich u.a. folgende Fragen:

• Wie ist das Radwegekonzept bereits umgesetzt?

• Welche Verbesserungsmöglichkeiten gibt es?

• Lässt sich der Weser-Radwanderweg als Werbung für die Fahrradstadt Nienburg einsetzen?

• Ist eine autofreie Innenstadt möglich?

• Wie hoch ist der finanzielle Rahmen für besser ausgebaute Radwege?

• Lassen sich die unterschiedlichen Interessen bündeln?

• Wie steht die Politik zu den Planungen?

• Müssen die Radwege parallel zum Autoverkehr laufen?

• Wie sicher sind diese?

• Was können wir tun, um eine Fahrrad freundliche Stadt zu werden?


Wir haben dieses Thema aus der Wein- und Talk-Runde der Naturfreunde im letzten Jahr aufgegriffen und möchten hierzu eine Arbeitsgruppe gründen, um unsere Stadt Bürger-, Klima- und Verkehrsfreundlicher zu gestalten.

Alle Interessierten sind dazu eingeladen, gemeinsam die Kommune und die Politik dazu zu bewegen dieses umzusetzen.

Macht/machen Sie mit und engagiert Euch/engagieren Sie sich, um Nienburg und seine Umgebung für das Rad fahren attraktiver zu machen!

Für die Naturfreunde Nienburg: Tobias Sperling, Tel.:05021-608216, T-I.Spatz@web.de



Veranstalter

NaturFreunde Nienburg

Datum

Donnerstag, 12. März 2020

Uhrzeit

19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort

Naturfreundehaus Nienburg