Logo
«

Rojava

Infotage in Nienburg 10. - 26.10.2019

Ausstellung und Veranstaltungen zu dem nach wie vor bedrohten, multiethnischen Demokratie-Projekt in Nordsyrien mit den Themen:
Errichtung, Funktionsweise und Status der Basisdemokratie in Kriegszeiten
Beispielhafte Frauenbefreiung
Ökologischer Wiederaufbau nach den Zerstörungen des Krieges
Kulturelle Begegnung bei Musik und Tanz Interessierte erhalten einen Eindruck, wie die Menschen vor Ort ein Gesellschaftsmodell schaffen, das eine geeignete politische Lösung für den gesamten Mittleren Osten sein kann.

Infotage-Programm:
Do., 10. - Do., 17.10.2019 Rathaus Nienburg Fotoausstellung 'Back to Rojava', der gesellschaftliche Aufbruch in Nordsyrien fotografiert von Mark Mühlhaus auf seiner Reise mit medico in 2018
Do., 10.10.19, 18:00 Uhr, Rathaus Nienburg Eröffnungsvortrag zu Aufbau und Struktur der demokratischen Selbstverwaltung und Reisebericht von Birgit Zwikirsch und Christian Katz vom Verein ,Städtefreundschaft Oldenburg-Efrîn‘
 
Do., 17.10.19, 19 Uhr Bistro Kulturwerk, Vortrag von Luis Richter von der Kampagne: Make Rojava green again! Der Wiederaufbau in Nordsyrien speziell in der Landwirtschaft unter ökologischen Aspekten.

Mi., 23.10.19, ab 18 Uhr Gemeindehaus St. Martin, Fotoausstellung 'Frühling der Frauen', um 19:30 h Vortrag einer Vertreterin von WJAR (Stiftung der freien Frau Rojava) zu Frauenbefreiung und Gleichberechtigung in einer ehemals stark patriarchalisch geprägten Gesellschaft.

Sa., 26.10.19 ab 15 h, Kulturwerk Nienburg, Seva pistgiriya ji bo Rojava – Solidaritätsfest für Rojava, Musik, Tanz, Information, kultureller Austausch, kurdische Leckereien und Feiern bis in den Abend.

Veranstalter:

Nienburger Initiative für Rojava in Kooperation mit der Kurdischen Gemeinde im Landkreis Nienburg

Kontakt: nienburg-rojava@t-online.de


Veranstalter

zusammen - Begegnungscafés und Flüchtlingsinitiativen

Datum

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Uhrzeit

00:00 Uhr bis 00:00 Uhr

Ort

verschiedene Orte und Zeiten, siehe Text