Logo
«

NABU Jahreshauptversammlung.

Foto: © NABU NI von links: Bernhard Schiewe (Kassenwart), Dr. Anja Thijsen (2. Vorsitzende), Jens Rösler (1. Vorsitzender), Leonie Jordan (NABU RGS Weser-Mitte), Daniéle Duske (Jugendsprecherin) Klaus Hellmund (Schriftführer)
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde ausführlich über die umfangreichen Tätigkeiten des NABU Nienburg berichtet. Die Versammlung fand Anfang März im Naturfreundehaus in Nienburg unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Jens Rösler statt.

Rösler bedankte sich bei den Aktiven für ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit und somit für ihren wichtigen und uneigennützigen Beitrag zum Erhalt unserer heimischen Natur.

Sehr erfreulich ist, dass sich immer mehr Menschen dem NABU anschließen und sich auch aktiv für den Natur- und Umweltschutz engagieren.

Vielfältige Projekte und Aktionen wurden 2019 durchgeführt. Beispielhaft genannt wurden die zahlreichen Exkursionen und Themenabende, die Umweltbildung mit Projekten an Schulen, der Eulenschutz (v.a. Schleiereule, Wald- u. Steinkauz), Mauerseglerprojekte mit der kostenfreien Ausgabe von Nisthilfen und die Kartierung der Fischottervorkommen im Landkreis. Aber auch über die Betreuung der Liebenauer Gruben wurde ausführlich berichtet.

Das langjährige Vorstandsmitglied, Klaus Hellmund (Schriftführer), wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Da Dierk Wessel für eine Wiederwahl des Pressewartes nicht zur Verfügung stand, musste dieses Amt neu besetzt werden. Leider fand sich niemand, der diese umfangreiche Arbeit ausführen wollte, so dass dieser Platz im Vorstand bis auf Weiteres unbesetzt bleibt. Für den satzungsgemäß ausgeschiedenen Kassenprüfer Thomas Feller wurde Anette Bartel neu gewählt, die nun gemeinsam mit Udo Hauer die Kassenprüfung übernimmt.

Zum Ende der Versammlung stand der Tagesordnungspunkt Ehrungen an. Für 40 Jahre Mitgliedschaft im NABU wurden in Abwesenheit Helmuth Ario, Karsten Buchholz und Karl-Heinz Schepka geehrt.

Zum Schluss informierte der Vorsitzende noch ausführlich über das geplante „Volksbegehren Artenvielfalt.Jetzt!“, an dem sich bisher neben mehr als 100 Organisationen auch der NABU Kreisverband Nienburg aktiv beteiligen wird.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.
Um Spam zu vermeiden, bitte die sichtbaren Zeichen eingeben. Falls nicht lesbar, bitte das Bild anklicken.
Captcha
Mit einem Klick auf "Kommentar senden" bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und akzeptiere.

Autor

Naturschutzbund Kreisverband Nienburg/Weser e.V.
Veröffentlicht: Donnerstag, 26. März 2020 um 16:32 Uhr

Newsletter abonnieren

Wer unseren Newsletter abonniert, bekommt automatisch jeden Sonntag eine E-Mail, in der alle anstehenden Veranstaltungen sowie die aktuellen Artikel aller Mitgliedsorganisationen aufgeführt sind.

Um Spam zu vermeiden, bitte die sichtbaren Zeichen eingeben. Falls nicht lesbar, bitte das Bild anklicken.
Captcha

Mit einem Klick auf "Eintragen" bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und akzeptiere.