Logo
«
Drucken
Mailen
Attac-Plenum/ Vortrag: Frieden schaffen ohne Waffen
Friedensdienst-Vortrag Do, 14.2.19, 20h Nienburg

Frieden schaffen ohne Waffen.

ver.di/attac Friedenskooperative lädt ein


(Nienburg) Zu einer Vorstellung des zivilen Friedensdienstes als Alternative zum Militär lädt die ver.di/attac Friedenskooperative für

Donnerstag, 14.Februar, 20 Uhr in das Kulturwerk Nienburg ein.

Frau Esther Binne von der Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion e.V. Kurve Wustrow (Wendland) hat selber als Friedensfachkraft eine lokale Friedensorganisation in Maze-donien begleitet und arbeitet seit 2017 in der Kurve Wustrow mit Schwerpunkt Friedensbildung sowie Flucht und Migration.

Neben ihren eigenen Erfahrungen wird sie von dem Ausbildungsangebot ihrer Organisation berichten, die seit 40 Jahren Friedensfachkräfte in internationale Konflikt- und Krisenregionen entsendet.

Aber auch in Deutschland gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten zu einem Friedensdienst ohne Waffen. Die Veranstalter: „Angesichts der Unsummen an Geld, die neuerdings wieder weltweit und auch in Deutschland für das Militär ausgegeben werden, wollen wir besonders junge Menschen dazu ermutigen, sich in zivilen Friedensdiensten zu engagieren, um an internationalen Brennpunkten ohne Waffen für gewaltfreie Konfliktbearbeitung, mehr Gerechtigkeit und die Überwindung von Not und Armut einzutreten.“

Die Vortragsveranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

f.d.R. Wolfgang Kopf / Tel/AB 05021-921 10 98

Presseverantwortlicher Attac-Regionalgruppe Nienburg


Datum

Donnerstag, 14. Februar 2019

Uhrzeit

20:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr

Ort

Kulturwerk