Logo
«

Kammerkino bei Aze

Inside Lehman Brothers

Inside Lehman Brothers - Rekonstruktion von J. Deschamp (Arte-Doku 18.9.18 zur Finanzkrise 2008)

Aus der Film-Rezension von Heike Hupertz:
Sie warben mit Slogans wie: „Wir sehen für uns gute Chancen in einem instabilen und stark fragmentierten Finanzdienstleistungmarkt“.
Dann kam der Fall – sie haben andern das Herz herausgerissen und sich wie Richard Fuld - Ex-Lehman-CEO mit dem Ehrennamen „der Gorilla“- ungestraft und mit einer gigantischer Ablösesumme davongestohlen.
Der Film ist eine beeindruckende, manchmal etwas simplifizierende Reportage aus dem inneren Wesenskern der Finanzwelt, in dem Moral keine taugliche Kategorie ist - „The winner takes it all“ heißt die Geschäftsdynamik.
Die Arte-Doku „Inside LehmannBrothers“ blickt auf die Finanzkrise von 2008 zurück. Um die Welt gingen im Herbst 2008 zuerst die Bilder  von Angestellten, die Pappkartons mit persönlichen Sachen aus den Glastürmen trugen. Die Nachrichten hatten ihre Story vom tiefen Fall der Banker, der „Masters of the Universe“, die ihre Gier in den Untergang getrieben hatte.
Die internen „Whistleblowers“, die ihre Vorgesetzen schon Jahre vor dem Bankrott des Finanzkonzerns gewarnt hatten - vor Hauskrediten für Menschen,  die diese langfristig nicht zu bedienen in der Lage waren, sprechen von Mobbing und Bedrohung bis heute. Betroffen waren von der Pleite dann fast 700 Milliarden Dollar an Vermögenswerten.
Seitdem Donald Trump das Banken-Regulationsdekret „Dodd-Frank-Act“ von Obama im Frühjahr 2017  aufhob, um „das ökonomische Potential unserer Leute (wieder) von der Leine zu lassen“, ist die Gier der Finanzprodukterfinder wieder salonfähig. Der nächste Crash rückt näher.

Da wir uns - öffentliche Vorführung ist nicht zulässig - als Attacis und Interessierte bei Aze zuhause treffen, bittet er möglichst um E-Mail-Anmeldung, um unsere Runde vorzubereiten: aze.petrovic@t-online.de

Wir freuen uns auf das Beisammensein – Aze Petrovic und Wolfgang Kopf

Veranstalter

attac Regionalgruppe Nienburg/Weser

Datum

Montag, 28. Oktober 2019

Uhrzeit

19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort

Cretschmarstraße 2 Anmeldung unter: Alexander Petrovic <aze.petrovic@t-online.de>