Logo
«
Drucken
Mailen

Weserbeatz Festival bittet um Spenden

Seit gestern steht das Weserbeatz Festival auf wackeligen finanziellen Beinen, da ein wichtiger Antrag abgelehnt wurde. Nun müssen wir bis zur nächsten Woche in etwa 6000 Euro zusammenbekommen, ansonsten können wir das Festival dieses Jahr nicht stemmen.


Vielleicht habt ihr ja noch Möglichkeiten Gelder zu spenden? Es wären natürlich auch Plätze für Infostände auf dem Festival oder Platz für Banner vorhanden, falls Interesse besteht.


KONTO:

Rockinitiative Nienburg e.V.
Bank: Sparkasse Nienburg
IBAN: DE61 2565 0106 0000 9761 42
BIC: NOLADE21NIB
Betreff: Weserbeatz


Infos zum Konzept:


Das Festival versteht sich als Informationsveranstaltung mit musikalischem und künstlerischem Rahmenprogramm. Unter anderem wird es auf und neben der Bühne Musik, Poetry, Kleinkunst und Mitmachaktionen wie Graffiti geben. Durch dieses jugendgemäße Musik- und Kulturangebot möchten wir Menschen auf verschiedenen Ebenen erreichen und zu einer (Selbst-)Reflexion mit Hilfe der künstlerischen Beiträge und der Infostände verschiedener Organisationen anregen.


Das „Weserbeatz“ ist eingebunden in die groß angelegte Kampagne „100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus“ vom Runden Tisch gegen Rassismus und rechte Gewalt Nienburg. Während bestimmter Termine, wie auch beim „Weserbeatz“, werden Geschäfte, städtische Gebäude und die Ortseingänge bunt mit dem Slogan der Kampagne in Zusammenarbeit mit der Stadt Nienburg gestaltet. So soll die demokratische Stadtgesellschaft auch im öffentlichen Raum repräsentiert werden. Zu der Kampagne gehört außerdem das Konzept „Tag X-1“. Hierbei handelt es sich um einen Aktionsplan, falls es in Nienburg erneut zu Demonstrationen von Rechtsextremen kommen sollte. Am Tag vor dem Aufmarsch sollen Straßen und Gebäude mit dem Slogan geschmückt werden. Außerdem wird der Aufmarsch als Spendenlauf unter dem Motto „Rechts gegen Rechts“ begleitet. Über diese Aktionsidee soll auch auf dem Festival informiert und mögliche Sponsor*innen angeworben werden.


Die Kampagne hat eine größere Bekanntheit im Landkreis erreicht, die durch das Festival weiter ausgebaut werden soll.


Beim Festival handelt es sich um ein niedrigschwelliges Angebot, das überwiegend Jugendliche und junge Erwachsene aus unterschiedlichen sozialen Milieus erreichen, aber auch generationsübergreifend agieren soll.


Gemeinsam soll gegen rechtsextreme Einstellungen und für Demokratie und Toleranz eingetreten werden. Durch Statements der Künstler*innen und durch Redebeiträge der Engagierten sollen weitere Positionen verdeutlicht und Besucher*innen zum Engagement angeregt werden. Außerdem sollen die Stände verschiedene Möglichkeiten für ein Engagement aufzeigen und die Besucher*innen mit Hilfe unterschiedlicher Ansätze mit den Themenfeldern Demokratie, Toleranz, Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in Kontakt bringen.



http://weserbeatz.rockini-nienburg.com/

https://www.facebook.com/weserbeatz/

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Um Spam zu vermeiden, bitte die sichtbaren Zeichen eingeben. Falls nicht lesbar, bitte das Bild anklicken.
Captcha
Mit einem Klick auf "Kommentar senden" bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und akzeptiere.