Logo
«
Drucken
Mailen

BUND: Der richtige Schnitt für gutes Obst

Nienburg. Am Samstag, dem 10. März, können Interessierte von 10.00 bis 13.00 Uhr auf der BUND-Kinderwildnis unter fachkundiger Leitung lernen, wie man Obstbäume richtig beschneidet.


Bereis vor 25 Jahren hat die Kreisgruppe Nienburg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) begonnen, auf dieser Fläche Obstbäume zu pflanzen. Der Lions-Club Nienburg hat in Kooperation mit dem Christlichen Jugenddorf (CJD) Nienburg vor vier Jahren den Baumbestand erheblich erweitert. Die Bäume konnten sehr gut in den naturnahen Spielplatz integriert werden und sind eines Tages gern genutzte Schattenspender.


Nun sei es an der Zeit, diesen Bäumen einen weiteren Schnitt zukommen zu lassen, um im Alter von 10 bis 12 Jahren von den kräftigen Bäumen die ersten Äpfel ernten zu können, heißt es in der Pressemitteilung des BUND. Durch den jährlichen Schnitt wird in jungen Jahren das Wachstum angeregt, die Kraft wird für den Kronenaufbau benötigt. "Dadurch wollen wir vermeiden, dass der Fruchtertrag zu früh eintritt und die Bäume vergreisen", betont Johanne Sailer.


"Auch die älteren Bäume brauchen dringend einen Erhaltungsschnitt, damit Fruchtbildung und Baumwachstum in einem ausgewogenen Verhältnis bleiben", ergänzt Ute Luginbühl, Umweltpädagogin, und weist darauf hin, dass Streuobstwiesen für Honigbienen, Wildbienenarten und andere Insekten eine ideale Heimat sind. In einer Zeit, in der die Intensivierung der Landwirtschaft mit Monokulturen wie Mais, der Einsatz von Pestiziden und das Verschwinden vielfältiger Strukturelemente und Landschaftsbestandteile den Bienen das Leben schwer machen, brauchen sie dringend geschützte Rückzugsräume.


Treffpunkt für den Obstbaumschittkurs ist die Kinderwildnis, Auf der Buermende, Ende Rühmkorffstraße.


Es wird darum gebeten, möglichst eine Astschere, Baumschere, Baumsäge und eine Leiter mitzubringen.


Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung ab sofort möglich unter

(0 50 21 - 1 44 99) oder bund-nienburg@arcor.de

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Um Spam zu vermeiden, bitte die sichtbaren Zeichen eingeben. Falls nicht lesbar, bitte das Bild anklicken.
Captcha
Mit einem Klick auf "Kommentar senden" bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise gelesen habe und akzeptiere.